[Filmrezension] Die Bestimmung - Divergent

http://www.kino-regen.de/media/die-bestimmung-divergent-filmplakat-NEU.jpg


Chicago in der Zukunft. Nach dem letzten Krieg sind alle Bewohner nach ihrer Persönlichkeit in fünf Fraktionen geteilt: Altruan (die Selbstlosen), Ferox (die Furchtlosen), Ken (die Gelehrten), Candor (die Freimütigen) und Amite (die Freundlichen und Friedfertigen). Jedes Jahr müssen alle 16-jährigen einen Eignungstest ablegen, der ihnen über ihre innere Bestimmung Auskunft geben und ihnen sagen soll, welche Fraktion für sie am besten geeignet ist. Die gewählte Fraktion ist fortan die neue Familie.
Auch Beatrice Prior gehört zu ihnen. Sie weiß, dass ihre Entscheidung ihr zukünftiges Leben bestimmt. Doch der Eignungstest von Beatrice ergibt kein eindeutiges Ergebnis. Sie gehört somit zu den Unbestimmten, da sie mehrere widerstreitende Begabungen in sich hat. Damit gilt sie, wie sie erfahren muss, als Gefahr für die Gemeinschaft. Beatrice beschließt, ihre Fraktion Altruan zu verlassen und sich den Ferox anzuschließen. Dort jedoch gerät sie in einen Konflikt, der nicht nur sie, sondern alle, die sie liebt, bedroht. Quelle: wikipedia


 ___________________________________________

Ich war vor ungefähr einer Stunde in Divergent und kann euch mit absoluter Sicherheit garantieren, dass der Film wirklich super ist! Auch wenn man das Buch kennt, ist der Film einfach wundervoll und auch für Buch-Nichtkenner ist der Film sehr schön und spannend gestaltet, das schonmal vorweg. :)
Angefangen mit den Kulissen und den Kostümen. Es ist den Filmemachern gut gelungen eine realistische Zukunftsstadt Chicago zu erstellen und dabei die verschiedenen Unterkünfte der verschiedenen Fraktionen zu beachten. Die Stadt wirkt sehr echt und sowohl die Häuser der Altruan, als auch das Quartier der Ferox wirkt sehr realistisch. Auch die Kostüme und die verschiedenen Kleidungen der Fraktionen sind nah am Buch und lassen absolut nichts zu bemängeln.

Der Film an sich ist auch nah am Buch allerdings wurden natürlich hier und da Dinge verändert, Szenen weggelassen oder Dinge hinzugefügt. Allerdings waren die wesentlichen Aspekte enthalten und es macht wohl kaum einen Unterschied, wer die Fahne beim Spiel der Ferox eigentlich findet. 
Die Schauspieler waren auch grandios! Shailene Woodley hatte ich vor dem Film skeptisch betrachtet, aber währenddessen hat man einfach gemerkt, was für eine tolle Schauspielerin sie ist! In den Action-Szenen kann sie sich wirklich gut sehen lassen und auch als verletzliche Tris hat sie einen tollen Job gemacht.
Theo James habe ich zwar von Anfang an entgegen gefiebert (ich meine, seht ihn euch nur an! *_* :D), aber auch ihn fand ich während des Films immer besser und besser!
Leider werden viele Charaktere in den Hintergrund gerückt und neben Tris und Four werden nur sehr wenige Charaktere richtig benannt und emotionale Bindungen wie im Buch scheinen kaum zustande zu kommen. Selbst zwischen Tris und Four schien meiner Meinung nach nichts wirklich ernstes zustande zu kommen, was wirklich schade ist, da das im Buch so schön dargestellt ist.

Action und Spanung sind auf jeden Fall enthalten. Zwar gibt über den ganzen Film verteilt Action, aber am Ende geht's dann nochmal so richtig ab. :D Allerdings denke ich, dass der Film für NichtBuchkenner ab und zu ein bisschen verwirrend sein könnte und das Ende ein bisschen fragwürdig erscheinen könnte. Allerdings kann ich das nicht genau beurteilen, da ich das Buch ja kenne. :D
Ein toller Film, der definitiv zu meinen Lieblingsbuchverfilmungen zählt. Action und Spannung sind vorhanden und auch die Schauspieler waren grandios! Die Nebencharaktere hätte man noch ein bisschen mehr beleuchten können, aber alles in allem war der Film wirklich super!

Kommentare:

  1. Ich freue mich so, dass du den Film gut fandest- schließlich will ich ja morgen in einen tollen Film!:D

    AntwortenLöschen
  2. Eine Freundni hat ihn auch letzte Woche geschaut und war genau so begeistert :)
    Eigentlich ist sowas ja gaarnichts für mich, aber vielleicht lasse ich mich doch noch überzeugen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand den Film wirklich gut, aber wenn das Genre nicht so deins ist, dann wird der Film wahrscheinlich so oder so nicht für dich sein... :/ Oder? :)

      Löschen
  3. OMG DANKE das Video startet nicht automatisch!

    PS: Ich verstehe nicht ganz wie Tris die ganze Zeit perfektes Make-Up haben kann...
    PPS: Kekse...(du hast jetzt 2 Wochen lang Zeit!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Omg Iris chill :D

      PS: Das ist so die Angewohnheit von Filmdarstellern ^^ Leider :D
      PPS: Mal sehen :)

      Löschen
    2. Leute chillt, ich fands cool ^~^ Besonders Kathas und meine komischen Kommentare :D
      LG
      Elena :)

      Löschen
    3. Oh ja, die haben den Film echt zu was besonderem gemacht. xD

      Löschen
  4. Ich mochte den Film auch ziemlich gerne ♥
    Also echt gut umgesetzt, auch wenn ich im Endeffekt nicht diesen Wow-Moment hatte als ich das Kino verlassen habe - dieses Gefühl hatte ich aber bei Vampire Acadamy, komischerweise obwohl ich diesen Film schlechter fand als Divergent. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, diesen Wow-Effekt nach dem Kino hatte ich leider auch nicht, aber ich fand den Film definitiv besser als den ersten Teil von Panem - und das muss was heißen, du weißt ja wie ich für Panem fangirle ^^
      Vampire Academy habe ich nur gelesen und für naja befunden, aber vielleicht kaufe ich mir irgendwann mal den Film auf DVD :)

      Löschen
  5. Was ich im Film wiiirklich hammergut fand war die Stadt, die Kleidung (das war sooo super die Fraktionsfarben so geteilt zu sehen und so!) und einfach die Kulisse und alles! Das war soo toll gemacht! Nicht so toll fand ich die Synchronstimme von Tris, die klang oft irgendwie voll gelangweilt, und Will, Peter und Al fand ich vom Aussehen her seeehr ähnlich, was insofern ungeschickt war, dass ihre Namen teilweise gar nicht genannt wurden. Das war voll Mist :o Ansonsten fand ichs okay ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach nee! Das fand ich auch voll scheiße: Da wird Tris angeschossen und läuft durch die Gegend als wär nix, kämpft gegen Four und so :D

      Löschen
    2. Jaaaaa, stimmt die Synchronstimme von Tris.... -.- Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass Tris die ganze Zeit nur so komisch leise und geflüstert gesprochen hat, es kam nie aus ihr raus :D Und jaaaaaaa, Will, Peter und Al waren echt sehr ähnlich, ich wusste anfangs gar nicht wer wer ist, vor allem weil sie eigentlich so gut wie gar nicht vorgestellt werden. Oh und am Ende erschießt ja Tris Will, aber ich frage mich wie in Teil 2 das dargestellt werden soll mit ihren Schuldgefühlen, wenn im Film nicht richtig die Freundschaft rauskam.... Aber ich fand den Film trotzdem gut :)

      Löschen

Ich freue mich über deinen Kommentar, egal was es ist: Feedback, Verbesserungsvorschläge oder deine Meinung! :) Aber bitte kein Spam!