[Rezension] Die Überlebenden von Alexandra Bracken

http://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Bracken_ADie_Ueberlebenden_142559.jpghttps://d.gr-assets.com/books/1343178841l/10576365.jpg 


von Alexandra Bracken
ISBN: 978-3-442-47908-5
Taschenbuch: 12,99€
544 Seiten
erscheint August 2014 im Goldmann Verlag
Originaltitel: The Darkest Minds (bei Disney Hyperion)

The feeling of freedom rose in me so fast that I had to chase it down to squash it along with my swelling heart. It was still too dangerous. There was a chance that the PSFs could catch up to us, that I'd be back in camp or dead before we even got to Virginia. (Seite 80, Zeile 9-13)
Ruby hat überlebt. Doch der Preis dafür war hoch. Sie hat alles verloren: Freunde, Familie, ihr ganzes Leben. Weil sie das Virus überlebt hat. Weil sie nun eine Fähigkeit besitzt, die sie zur Bedrohung werden lässt, zu einer Gefahr für die Menschheit. Denn sie kann die Gedanken anderer beeinflussen. Deshalb wurde sie in ein Lager gebracht mit vielen anderen Überlebenden. Deshalb soll sie getötet werden. Aber Ruby hat nicht überlebt, um zu sterben. Sie wird kämpfen, schließlich hat sie nichts zu verlieren. Noch nicht … Quelle: Goldmann Verlag

 
Ich habe das Buch hauptsächlich bei amerikanischen Booktubern gesehen, die davon ganz begeistert waren und es bis in den Himmel hochgelobt haben. Ich wurde neugierig und habe mir das Buch dann auch bestellt und fand es auch ganz gut, allerdings habe ich auch Kritikpunkte!
Zum Einen muss ich sagen, dass das Buch sehr verwirrend anfängt und ich über viele Seiten hinweg nicht wirklich wusste, in was für einer Welt wir uns befinden und was da überhaupt alles abgeht. Meiner Meinung nach hat Frau Bracken da anfangs einfach ein paar Szenen zusammengewürfelt und leider nicht sofort erklärt. Das hat mich anfangs wirklich verwirrt! Außerdem finde ich, dass der Anfang generell etwas zu lang war... Ich habe nicht das Bedürfnis gehabt, viel zu lesen, denn irgendwie habe ich sowieso nichts verstanden und es war nicht gerade spannend. Man hätte hier vielleicht ein paar mehr Erklärungen einbauen können, auch generell zur Zukunftswelt, und ein paar Kürzungen vornehmen können.
Sobald ich aber erst einmal gut in die Geschichte gekommen bin, fand ich das Buch sehr spannend und ich wollte immer weiter und weiter lesen. Ich fand es einfach unglaublich interessant, auch als dann später noch andere tolle Charaktere aufgetaucht sind. Bis dahin muss man sich zwar erstmal vorkämpfen, aber es lohnt sich dann wirklich sehr! Leider kann ich jetzt ja nicht so viel über die Geschichte schreiben, da der Klappentext sehr vage ist und höchstens die ersten 80 Seiten abdeckt...
Ruby schien mir eine sehr schüchterne, ängstliche und nicht wirklich sehr auffällige Protagonistin zu sein, aber nach einer Weile erfährt man dann, was wirklich in ihr steckt. Aufgrund eines Virus hat sie nämlich die Fähigkeit erlangt, Gedanken von anderen Menschen zu beeinflussen oder sich aus dem Gedächtnis anderer Leute zu löschen. Dies wendet sie auch früher oder später im Buch an und sie entwickelt sich dadurch zu einer richtigen kick-ass Protagonistin. :D Ich konnte mich allerdings zu keiner Zeit mit ihr identifizieren, ich weiß auch nicht warum. Sie hat einfach die ganze Zeit das gemacht, was ich niemals gemacht hätte. Und sie war am Anfang einfach sooo unsicher, das war schon irgendwie krass.
Als Ruby dann auf weitere Charaktere stieß, wurde es lustig. Unter anderem gab es da das wortkarge, mysteriöse, gutherzige Mädchen. Dann gab es da noch den kritischen, schlauen und witzigen Jungen und seinen gutherzigen, netten besten Freund. Da gab es so viele tolle Gespräche, das war wirklich unfassbar! :D Im Laufe der Geschichte gibt es natürlich noch weitere Begegnungen mit Charakteren, die allerdings nicht immer gut sind. 
Das Ende fand ich ganz schrecklich! Es scheint so hoffnungslos und trübselig und gleichzeitig ist es doch ein absolut grausamer Cliffhanger! Allerdings hatte ich am Ende immer noch das verwirrte Gefühl vom Anfang und es sind einige ungeklärte Fragen übrig geblieben. Ich hoffe, dass diese im nächsten Band dann geklärt werden und das Frau Bracken nicht mit einem so verwirrenden Anfang startet. Ich bin mal gespannt, was Ruby jetzt noch vor hat und werde wahrscheinlich bald mal den zweiten Teil anfangen...
 Eine super Buch, das leider einen sehr verwirrenden und gedehnten Anfang hat. Obwohl ich Ruby eher unsympathisch fand, fand ich dafür andere Charaktere umso besser! Und auch an Spannung mangelt es nicht, allerdings ist das Ende wieder ein bisschen verwirrend und doch auch irgendwie ein Cliffhanger!

Kommentare:

  1. Schöne Rezi! :) Aber was genau hat Dich denn so verwirrt? Ich hab, glaub ich, absolut keine offenen Fragen :D

    Lieben Gruß

    Rica

    AntwortenLöschen
  2. Hey :)
    Ganz am Anfang hatte ich auch kleine Orientierungsprobleme mit den Kapiteln, weil sie aus verschiedenen Zeiten erzählt waren, glaube ich. Aber ich hab einfach weitergelesen und mich nicht weiter daran aufgehangen. Mir hat es jedenfalls einfach seeeeeehr gut gefallen! :)
    Bin übrigens direkt mal Leserin geworden ;)
    Falls dich meine Rezi interessiert würde ich mich freuen wenn du mal vorbei schaust: http://lisaundlaurahoch2.blogspot.de/2014/08/rezension-die-uberlebenden-von.html
    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  3. Ich benötige dringend Gegenstände die zum fast jedem Kapitel des Buches passen,.... Nur ich finde alle Gegenstände nicht so wicht ig

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über deinen Kommentar, egal was es ist: Feedback, Verbesserungsvorschläge oder deine Meinung! :) Aber bitte kein Spam!