[Rezension] Gebannt - Unter fremdem Himmel von Veronica Rossi


von Veronica Rossi
ISBN: 978-3-7891-4620-6
Hardcover: 17,95€
429 Seiten
2012 bei Oetinger erschienen
Originaltitel: Under the Never Sky (bei HarperCollins)


Inhalt:
Getrennt durch zwei Welten, geeint im Überlebenskampf, verbunden in unendlicher Liebe.
Die siebzehnjährige Aria lebt in einer Welt, die perfekter ist als die Realität. Perry kommt aus einer Wildnis, die realer ist als jede Perfektion und in der wilde Stürme das Leben bedrohen. Als Aria in seine Welt verstoßen wird, rettet Perry ihr das Leben. Trotz ihrer Fremdheit verbindet die beiden die Verzweiflung und Sorge um die, die sie lieben. Aria will ihre verschollene Mutter wiederfinden, Perry ist auf der Suche nach seinem Neffen, an dessen Entführung er sich die Schuld gibt. Aria versucht, vor Perry zu verbergen, dass ihre Gefühle ihm gegenüber sich wandeln. Doch Perry hat dies längst schon entdeckt, aber nicht nur bei Aria, auch bei sich selbst.


Na? Neugierig? Zur Leseprobe geht's hier

Meine Meinung:
Aria ist eine Siedlerin und kennt gar nicht die richtige, reale Welt, sondern nur die Welten. In ihrer Welt ist sie sich sicher, dass die Welten besser als die Realität ist, aber, naja, man kann seine Meinung ja noch ändern.. :D Und eigentlich erzählt uns genau von dieser Wandlung das Buch. Natürlich noch mit einer schönen Liebesgeschichte ausgeschmückt und ganz, ganz, gaaaaanz spannend. :)
Wir befinden uns anfangs in einer Welt, die recht sicher scheint, aber als Aria in eine kaputte Kuppel "einbricht" wird dem Leser schnell klar, dass diese Welt überhaupt nicht sicher ist. Als Aria dann von Hess in die Außenwelt verbannt wird, merkt man sofort ihren Hass und ihre Angst gegenüber dieser Welt. Ich fand das ziemlich schön, weil die Gefühle von Aria sehr klar dargestellt wurden. Perry rettet sie und die beiden beschließen zu verhandeln, denn Perry hat seinen Neffen an die Siedler verloren. Auch Perry verspürt gegenüber der anderen Welt Hass. Deshalb wundere ich mich ehrlich gesagt, warum er Aria überhaupt rettet...
Im Klappentext steht hauptsächlich die Liebesgeschichte im Vordergrund, die aber eigentlich erst nach der Hälfte des Buches einsetzt. Und da setzt sie ziemlich abrupt ein. Trotzdem entwickelt sie sich nur langsam, was ich eigentlich ziemlich schön finde. So ist sie am Anfang nicht zu aufdringlich und man hat genug Zeit, alle Infos über diese Welt zu verarbeiten und am Ende hat man dann noch was schönes zu lesen. :)
Ich fand das Buch ziemlich spannend, denn ich wollte unbedingt wissen, wie das mit Aria und Perry weitergeht und was ihnen noch alles bevorsteht. Ich wurde nicht enttäuscht. Ich fand das Buch ziemlich spannend und war wirklich gefesselt.
Die Charaktere fand ich eigentlich auch ziemlich toll, auch wenn ich Perry natürlich anfangs sehr grob fand und Aria mir zu ängstlich war. Aber man erhält diesen Eindruck eigentlich hauptsächlich durch die Erzählung des anderen, denn Aria und Perry erzählen immer abwechselnd. Dabei lassen sie natürlich ihre Meinung über den anderen nicht aus, aber ich fand das eigentlich okay. Im Laufe des Buches stößt noch Roar dazu und ich finde ihn echt sympathisch und finde es toll, dass es noch einen weiteren Charakter im Buch gibt (den ich sogar mag^^). Natürlich ändert sich die Meinung von Aria über Perry und die Meinung von Perry über Aria im Laufe des Buches und so hat sich dann auch mein Gesamtbild der jeweiligen Person verändert. Eigentlich ganz gut, sonst hätte ich mich wahrscheinlich jetzt mega über den Charakter von Aria und Perry aufgeregt...:D
Das Ende war aber dann ziemlich böööööse... So ein gemeiner Cliffhanger, ich war total wütend auf das Buch^^ Ich wollte unbedingt wissen, wie es weitergeht, denn das Buch hat mir gut gefallen, auch wenn ich den Schreibstil nicht sooo toll fand.. Irgendwie fand ich den ein bisschen eintönig und ein bisschen zu sehr ausformuliert und so...

Insgesamt:
Super Buch, das mich vor allem durch die Geschichte und die Spannung überzeugen konnte. Die Charaktere waren auch gut, auch wenn sich der eigene Eindruck durch die Meinung der Charaktere selbst beeinflussen lässt und mir das nicht gaaaanz so gut gefallen hat. Das Ende war aber leider (oder zum Glück?^^) ein total böser Cliffhanger..


Zur Quelle vom Klappentext geht's hier
Zur Quelle vom Cover geht's hier
Zur Quelle vom Originalcover geht's hier

Kommentare:

  1. Der Cliffhanger am Ende ist wirklich verdammt fies :P Bin schon sehr gespannt, wie es in Band 2 weiter geht^^ Und sonst kann ich dir eigentlich nur zustimmen, außer dass ich mich nicht so sehr von Aria und Perry mit ihrer Meinung über den anderen beeinflussen habe, so dass sie mir recht schnell sympathisch wurden ;)

    Alles Liebe,
    Filo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaaa, ich hab mich so meeega aufgeregt^^ Ich fand Band 2 viel besser als Band 1! :O Hm, vielleicht ist nur mir das so gegangen... Keine Ahnung. :D

      Löschen
  2. Man Nicki!
    Ich will das Buch jetzt haben, auf der Stelle und du bist dran Schuld, doofi xD

    Liebe Grüße,
    May <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, da sag ich nur Mission erfüllt! xD <3

      Löschen

Ich freue mich über deinen Kommentar, egal was es ist: Feedback, Verbesserungsvorschläge oder deine Meinung! :) Aber bitte kein Spam!